Archiv für den Monat Januar 2016

Eindrücke aus Ravenna

Sehr sehenswerte Stadt mit langer Geschichte und großer Altstadt. Zwischen dem 5. und 7. Jahrhundert war Ravenna erst die Hauptstadt des Weströmischen Reiches, dann die Hauptstadt des Gotenkönigs Theoderich und zuletzt des Byzantinischen Reiches in Europa. Aus dieser Zeit sind noch viele Gebäude und Kunstwerke erhalten, an erster Stelle die Mosaike, welche Weltkulturerbe der Unesco sind, und die sehr sehenswerten Kirchenbauten.

Hier ein paar Eindrücke:

  
Piazza del Popolo, der zentrale Hauptplatz der Stadt

  
Sant’Apollinare Nuova

  Sant’Apollinare in Classe
Noch vor den ganzen Hauptstadtgeschichten war Ravenna ein wichtiger römischer Militärstützpunkt, der Hafen von Classe war der zweitgrößte Flottenstützpunkt des Römischen Reiches.

Ravenna war einst wohl eine Lagunenstadt, ähnlich wie Vendig es heute noch ist. Natur und Mensch haben dafür gesorgt, dass das Meer heute mehrere Kilometer von der Stadt entfernt ist, auch von den Flüssen, die die Stadt einst durchquerten, sind heute keine Spuren mehr zu sehen. Ein par Strassennamen erinnern noch an sie. Auch der Hafen von Classe existiert nicht mehr, wenn man von den Ausgrabungen absieht.

Advertisements